DIE PROFIS FÜR BALKONBELÄGE AUS HOLZ

Wood Company

Kontakt


Wood Company

Vertriebs GbR

Mühlweg 15

02826 Görlitz


Telefon:

03581/64 96 41


Funk:     

0172/373 13 74


Fax:       

03581/64 96 42


E-Mail:    

info@wood-company.de     

 





Home Beläge Profile Statik Veredlung Montageanleitung Befestigung Wartung und Pflege Impressum

© 2015 Wood Company


Die Wood Company Vertriebs GbR setzt für die Nutzschicht von Balkonen Bohlen in den Abmessungen von b = 146 mm und h = 46 mm ein.


Sie bestehen aus Lärchen- oder Douglasienholz.


Bei der Bemessung wird davon ausgegangen, dass nach DIN 4074 die Sortierklasse 13 vorliegt. Damit ergeben sich für die Festigkeitsklassen nach DIN EN 338 die Werte von C 30 für die Lärche und C35 für die Douglasie.


Nach DIN EN I99 Nutzlasten sind für die Kategorie (Z) Balkoneals Flächenlast 4,0 KN/m² bzw. als Einzellast 2,0 KN anzusetzen.


Maßgebend ist in diesem Fall die Einzellast von 2,0 KN. Diese ist auf nur eine Bohle anzusetzen. Da die Bohlen der direkten Witterung ausgesetzt sind, ist die Nutzungsklasse 3 maßgebend.


Sollten für den Belag Brandschutzanforderungen bestehen, so ist der Auflagerabstand entsprechend zu reduzieren oder es sind zusätzliche Unterkonstruktionen erforderlich.


Folgende Positionen werden bemessen:

Pos. LF 1 Lärche

Lastfall 1 Lärchenholz


l = 1,0 m über 1 Feld


Belastung: Qk = 2,0 KN bei x = 0,5 m


gew. C 30 NKl. 3

Pos. LF 2 Lärche

Lastfall 2 Lärchenholz


l = 1,2 / 1,2 m über 2 Felder


Belastung: Qk = 2,0 KN bei je x = 0,6 m


gew. C 30 NKl. 3

Pos. LF 3 Lärche

Lastfall 3 Lärchenholz


l = 1,2 / 1,2 m über 2 Felder


Belastung: Qk = 2,0 KN bei x = 0,6 m Feld 1


gew. C 30 NKl. 3

Pos. LF 1 Douglasie

Lastfall 1 Douglasie


l = 1,0 über 1 Feld


Belastung: Qk = 2,0 KN bei x = 0,5 m


gew. C 35 Nkl. 3

Pos. LF 2 Douglasie

Lastfall 2 Douglasie


l = 1,2 / 1,2 m über 2 Felder


Belastung: Qk = 2,0 KN bei je x = 0,6 m


gew. C 35 NKL. 3

Pos. LF 3 Douglasie

Lastfall 3 Douglasie


l = 1,2 / 1,2 m über 2 Felder


Belastung: Qk = 2,0 KN bei x = 0,6 m Feld 1


gew. C 35 NKl. 3

Zusammenfassung:


Beim Einsatz der Bohlen sind folgende Abstände der Tragkonstruktion einzuhalten:


Einfeldbohle:     <= 1,0 m

Zweifeldbohle:  <= 1,2 m

Planungs- und Statikbüro

Dipl.-Ing. Andreas Bergmann

Dresdener Str. 10

02826 Görlitz

STATIK - TRAGWERKSPLANUNG